Lidstraffung mit Plasma Pen

Augenlifting mit Soforteffekt

Lidstraffung in Bielefeld

Lidstraffung ohne OP in Bielefeld, wie geht das?

 

Die Lidstraffung in unserem Kosmetikstudio in Bielefeld funktioniert ohne OP, denn wir setzen auf den Ablase Plasma Pen!

 

Der Ablauf der Lidstraffung ist ganz einfach: Der Plasma Pen wird an den entsprechenden Stellen – z. B. am Augenlid – angesetzt und entlädt dort einen Plasmastrom. Diese Entladung des Plasmastroms führt zu einer sanften und punktgenauen Abtragung der Haut durch Verdampfung.

Durch diese Behandlung kann das Spannungspotential Ihrer Haut gesteigert werden, was wiederum zu einer aktiven Hautstraffung und schnellen Heilung, ganz ohne Narben, führen kann.

 

Je nach Beschaffenheit Ihrer Haut erfolgen zwischen ein und drei Behandlungen, die jeweils sechs Wochen auseinander liegen sollten. Wegen leichter Schwellungen und Schorfbildung kann es zu einer Ausfallzeit von ca. drei Tagen kommen.

Termine für Faltenunterspritzungen können Sie mit Martina Döinghaus vereinbaren.

Hautstraffung: Anwendungsmöglichkeiten und Ergebnisse

 

Die Hautstraffung per Plasma Pen für Gesicht und Körper liefert Ergebnisse, die sich sehen lassen können!

 

Die Augenlidstraffung findet nicht nur bei Schlupflidern Anwendung, auch Unterlider können damit behandelt werden. Zudem hilft die Hautstraffung gegen Falten (z. B. Oberlippenfältchen) und kann auch bei Narben, wie den verbreiteten Schwangerschaftsstreifen (Striae) eingesetzt werden. Auch eine Behandlung von Akne und Hyperpigmentierung ist mit dem Plasma Pen möglich.

 

Anders als bei einer OP müssen Sie nach der Lid- bzw. Hautstraffung nicht lange auf Ergebnisse warten, in den meisten Fällen ist die Haut sofort sichtbar gestrafft, Narbengewebe abgeflacht und Hautfärbungen verblassen je nach Intensität nach einigen Tagen.

 

 

Was passiert bei der Hautstraffung mit dem Plasma Pen?

 

Die elektrische Wirkung des Plasmastroms auf die Zellmembran erzielt Ergebnisse, die kein anderes Beauty Treatment erreicht.

 

Einerseits kann das in der Haut enthaltene Kollagen auf den Plasmastrom reagieren, andererseits können die Fettzellen reagieren. Der Plasmastrom sorgt dafür, dass die Kollagenfasern sich verkürzen können und ein Lifting Effekt entstehen kann. Außerdem sorgt er dafür, dass das Fett – was häufig in Form kleiner Knötchen rund um die Augen sichtbar wird (Xanthelasmen) – schmilzt.

 

Neben diesen thermischen Reaktionen gibt es auch elektrische Reflexe der Haut. So kann eine Reorganisation der Elektroden der Natrium-Kalium-Pumpe innerhalb der Zellmembran stattfinden. Zusätzlich entsteht, aufgrund von Kontraktion und Reaktion, ein Botoxeffekt, der zu einer sichtbaren Hautstraffung führen kann.

Quelle: Link

Sie haben Fragen oder möchten ein Angebot in Anspruch nehmen? Kontaktieren Sie uns!